Weihnachtsgrüße

.

Adventsfeier mit großem Zuspruch

Am 9. Dezember fand unsere diesjährige Adventsfeier statt. Zahlreiche Gäste besuchten das Weihnachtstheater unserer Unterstufenschülerinnen und -schüler und versorgten sich mit Getränken und Leckereien an den verschiedenen Ständen.

Das tapfere Schneiderlein

Am 25. November besuchten unsere Klassen 1 - 5 zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit in der Lübbecker Stadthalle die Aufführung des Märchens  "Das tapfere Schneiderlein". Leon hat die wesentlichen Inhalte in seinem Bild zusammengefasst.

Projekttage im September

Sterneschauen im Planetarium - Projekt "Astronomie"


Diese Projektgruppe besuchte am Mittwoch das Planetarium in Münster. Dort konnten die Schüler eine sehr interessante und eindrucksvolle Reise durch die Weiten des Weltalls machen. An den anderen beiden Tagen beschäftigten sich die Schüler mit ihren eigenen Tierkreiszeichen und deren Sternezeichen am Himmel. Als Erinnerung gestalteten sich die Schüler selbst bedruckte T-Shirts mit ihren Sternezeichen und einen Tierkreiszeichen - Geburtstagskalender für die ganze Schule.


Projekt "HipHop"

Im Projekt „HipHop“ übten wir am Mittwoch mit einer Tanzlehrerin der Tanzschule „Patsy Hull“ eine HipHop Choreographie ein, die allen viel Spaß machte, aber auch viel Muskelkater bescherte. Am Donnerstag konnten wir in den Räumen der Tanzschule einzelne Breakdance – Elemente einüben, die wir dann am Freitag in die HipHop-Choreographie mit einbauten. Der Abschluss war eine Vorführung vor den anderen Schülern und interessierten Eltern.

 

Projekt "Klettern"

Mit Unterstützung des Klettertrainers Wilfried Carl durften die 14 Schüler und Schülerinnen am Tag 1 erste Erfahrungen im Klettern, Sichern und Knotenkunde an der schuleigenen Kletterwand sammeln. Am Tag 2 stellten sich die SchülerInnen den Herauforderungen an den über 80 Kletterelementen des Hochseilgartens Bad Oeynhausen in 4 m bzw. 8 m Höhe. Nur mit der Hilfe seines Kletterpartners gelang es, die eigenen Grenzen zu erkunden und neues Selbstvertrauen aufzubauen. Somit war es am Tag 3 ein Leichtes, bei der Präsentation den Mitschülern von den gewonnen Erfolgen zu berichten. Kurz gesagt: Das Projekt „Klettern“ war ein voller Erfolg!

 

"Filzen" – eine alte Kulturtechnik

In diesem Projekt erlernten die Kinder die alte Technik des Filzens. Die Wolle wurde durch Druck, Reibung, Feuchtigkeit und Wärme zu einer Matte verfilzt, die im weiteren Verlauf zu einer Tasche verarbeitet wurde. Neben der Herstellung von Taschen, Bällen und Stifthüllen, stand die sinnliche Erfahrung mit dem Rohstoff Wolle im Mittelpunkt dieses Projektes. In einer Ausstellung am Freitag präsentierten die Kinder stolz ihre Produkte anderen Schülern, Lehrern und Eltern.

 

Projekt "Bauernhof"

Während der drei Projekttage haben wir uns mit dem Thema Bauernhof beschäftigt. Am Mittwoch wurden wir von Frau Treseler von den Landfrauen  unterstützt. Sie hat den Kindern viel über ein gesundes Frühstück beigebracht. Am nächsten Tag besuchten wir den Demeter Bauernhof Hoffmeier in Isenstedt. Das war für die Kinder ein großes Erlebnis. In der Schule haben wir das Thema mit verschiedenen Bastel- und Lernangeboten vertieft.

 

Projektgruppe "Fußball"

Die Projektgruppe „Fußball“ besuchte am Mittwoch das Training des SV Werder Bremen. Die Schüler konnten hautnah mit ansehen wie Thomas Schaaf Pizzaro, Frings, Naldo und Co. in einer Trainingseinheit alles abverlangte. Anschließend bekamen sie Autogramme und hatten die Gelegenheit, sich mit den Spielern fotografieren zu lassen. Eine Führung durch das Weserstadion und ein Rundgang durch die Bremer Innenstadt rundete den Tag ab. Höhepunkt der Projekttage soll in den nächsten Wochen der Besuch des Bundesligaspiels Hannover 96 gegen den Hamburger Sportverein sein.

Projekt "Mittelalterliche Zeitreise"
Mit einem Besuch im Heimatmuseum und der Mediothek der Stadt Lübbecke hat die Projektgruppe das mittelalterliche Leben erkundet. Es war sehr interessant.

Projekt "Kulinarische Weltreise"

Die Schüler haben an den Projekttagen viele neue Gerichte ausprobiert und dabei Zutaten aus fremden Ländern kennen gelernt: Couscous, Ingwer, Cranberries, Mienudeln, Asiasoße u.s.w. Als Gerichte wurden z. B. Pelemeni aus Russland, Bami Goreng aus Indonesien, Tortilla aus Spaniern, Muffins, Rote Grütze, Köttbullar, Finn. Zimtschnecken … hergestellt und gegessen. Freitagmorgen durften dann auch die Mitschüler + Gäste probieren.

Einschulung

17 neue Schülerinnen und Schüler wurden am 18. August an der Pestalozzischule eingeschult. Bevor es richtig an die Arbeit ging, zeigten einige unserer Unterstufenschülerinnen und -schüler ihr musikalisches Können. Dazu wurde Kakao gereicht.

Siegerehrung

Am letzten Schultag vor den Sommerferien fand die Siegerehrung zu den Bundesjugendspielen statt. Sechs Ehrenurkunden und eine Vielzahl von Siegerurkunden wurden verliehen. Dazu gab es für die jeweils besten drei Mädchen und Jungen ein schickes T-Shirt.

"AK 09"

Irgendwas bleibt – Entlassfeier an der Pestalozzischule

Nachdem der Schulleiter Michael Heise die Gäste begrüßt hatte, eröffnete die Schulband Underground die Abschlussfeier mit rockigen Klängen. Die Bürgermeisterin Frau Lindemann ermutigte in ihrer anschließenden Rede die jungen Musiker an ihrem Hobby festzuhalten und wünschte allen Abgangsschülern Kraft und Zuversicht für deren Zukunft. Der ganz in weiß gekleidete Abdul Salifu ließ in seiner bewegenden Ansprache die vergangenen Jahre aus Schülersicht Revue passieren: “Wir haben hier nicht nur Mathe und Deutsch, sondern auch viel für unser Sozialverhalten und andere Dinge gelernt.“ Er erinnerte außerdem an angenehme Momente wie Klassenfahrten, Arbeitsgemeinschaften und verschiedene Projekte.
Als Dank für eine schöne Zeit verteilten die Abgänger Rosen an alle Lehrer und Mitarbeiter der Pestalozzischule. Viel Zuspruch fand der Abschlussfilm “Irgendwas bleibt“ bei dem Stefan Lambert Filmausschnitte und Fotos der letzten sechs Jahre zu einer Collage zusammen geschnitten hatte. Zwischen den mit Musik unterlegten Aufnahmen erzählten die Schüler von einigen Höhepunkten und ihren persönlichen Zukunftsplänen. Charlin Wolff hofft, dass “alles genauso gut wird - wie jetzt hier“. Zwölf der 25 Schüler erreichten den Hauptschulabschluss nach Klasse 9, wovon zwei ihre Schullaufbahn an der Gesamt- bzw. Hauptschule fortsetzen werden; weitere zwei werden eine Ausbildung beginnen. Alle anderen wechseln zum Berufskolleg Lübbecke oder ins GAZ Espelkamp. Jakob Friesen wurde für seinen besonderen Einsatz beim “Gesunden Frühstück“ geehrt.

Sandor Badal, Eric Börsting, Benjamin Bruchmann, Jacob Friesen, Egzon Hadja, Björn Patrick Isendahl, Deniz Keysan, Tobias Klüter, Jean-Pascal Kolwes, Abdul Salifu, Charlin Wolff, Dominik Wrubel, Naciye Agace, Denis Brandenburg, Florian Depping, Denis Kuhlmann, Dennis Neufeld, Leandra Noack, Christian Reitmeier, Christian Röder, Ronja-Silvana Schwitajewski, Tom Troles, Dennis Wisniewski, Sebastian Bösch, Christian Summa, Klassenlehrer: Andreas Schütte und Stefan Lambert

Abschlussklassen auf Berlin-Trip

"Förderschulen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres gegliederten Schulsystems, das jeden Schüler nach seinen Begabungen fördert", stellte unser Bundestagsabgeordneter Steffen Kampeter fest. Eine Einladung in den Bundestag nach Berlin ist fast schon zur Regel geworden und Herr Kampeter hat sich auch in diesem Jahr für die Pestalozzis wieder viel Zeit genommen.

FörderSchulSoundFestival 2009

Das erste FörderSchulSoundFestival  (FSSF 2009) unserer Schule war ein voller Erfolg! Auf der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten für seine Schülerband hatte Stefan Lambert die zündende Idee: ein eigenes Musikfestival. Nach einem Rundbrief an die Förderschulen der Region fanden sich schnell drei Bands für das erste Festival. Am Mittwochnachmittag war es dann soweit. Die "Blechbox" aus Bünde, die "Hamfeld Rock Kids" aus Bielefeld und die "Heidbrinkband" aus Rheda-Wiedenbrück zeigten zusammen mit "Underground" als Gastgeber ihr Können und wussten das zahlreiche Publikum zu begeistern.

Wunschlos glücklich?

Das schreibt die Neue Westfälische zu unserem Musik- und Theaterabend am 28. Mai:

 

Lübbecke (nw). Paulina wünscht sich, nicht sitzen zu bleiben. Mit ihrem besten Freund Max wendet sie alle möglichen Tricks an, um die­sem Ziel näher zu kommen. Können Glückssymbole wie Sternschnuppen, Kleeblätter, oder Hufeisen Paulina dabei eventuell hilfreich sein? Erfül­len die Engel Paulinas Wunsch? Oder hilft am Ende nichts als Lernen? Antworten auf diese Fragen gibt es heute Abend um 18 Uhr im Theater­keller der Pestalozzi-Schule in Lübbecke.

 

In dem Theaterstück „Wunschlos Glücklich" stellen die Schüler der Theater AG der Pestalozzischule Lübbecke die Frage: „Ob Wünschen wirklich hilft?" Unter der Leitung von Birgit Warda, Michael Heise und dem Theaterpädagogen Andreas Bentrup haben die Schüler ein hal­bes Jahr an diesem Thema gear­beitet und gemeinsam ein Thea­terstück entwickelt.

 

Neben Übungen aus dem Schauspielbe­reich und dem Entwickeln von szenischem Material für ihr Stück haben sich die Schüler da­bei auch intensiv mit ihren per­sönlichen Wünschen auseinan­dergesetzt. Das Theaterprojekt wird im Rahmen des Projektes „Künstler an Schulen" vom Land Nordrhein-Westfalen ge­fördert. Die Vorführung be­ginnt um 18 Uhr im Theaterkel­ler der Pestalozzischule.

Im Vorprogramm ab 17 Uhr Uhr spielt zunächst die Schul­band Underground" auf, die aus den Gründungsmitgliedern Abdul (Gitarre, Gesang), Björn (Bass), Svenja (Gesang, Bongos), Dominik (Drums) und Se­bastian (Technik) besteht. Gelei­tet wird die AG von 
Stefan Lambert, der zudem die Combo mu­sikalisch an der Gitarre unter­stützt. Auf den Konzerten der „Let's rock again Tour 2009“ werden neu erlernte Songs wie „Westerland“, „Sweet Dreams“, „Das Beste“ und „Alles aus Liebe“ zu hören sein. Außerdem stellt Abdul solo seine Eigenkom­position „Allein zu sein“ vor. Fehlen werden auch nicht Klassi­ker der Underground-Jahre wie „Knockin' on Heaven's Door“, „99 Luftballons“ oder die umge­schriebene Heimathymne „Sweet Home Ostwestfalen“.

Für den heutigen Auftritt hat sich die Formation einiges einfal­len lassen. So werden Svenja und Björn beispielsweise bei einigen Liedern mitten im Publikum spielen und das zudem wird das erste Duett zu hören sein.

Erwähnenswert ist auch, dass keiner der Schüler vor diesem Projekt je ein Instrument ge­spielt oder gar pro­fessionellen Musikunterricht erhalten hat. Dennoch sind alle Musiker sehr engagiert und auch regelmäßig bereit, über die normale Unter­richtszeit hinaus zu proben.

Jugendwettbewerb der Volksbanken

Beim Jugendwettbewerb der Volksbanken kommen auch in diesem Jahr wieder mehrere Preisträger aus der Pestalozzischule:

Einen Förderpreis erhielt Charlin Wolff. Tuba Özarac wurde Bezirkssiegerin. Das Foto (aus dem Westfalen-Blatt) zeigt zeigt die Jurorinnen aus dem Mühlenkreis.

Das Motto des Kreativwettbewerbs lautete "Mehr Miteinander. Mehr Menschlichkeit. Auf Dich kommt's an!"

8a in Bielefeld

Die 8a war am 2. April zusammen mit Frau Brinke und Herrn Möllering in Bielefeld. Vormittags wurden die Kasematten der Sparrenburg besichtigt und nachmittags ging es zum Westfalen-Blatt.

Vorstandswahlen im Förderverein

Herr Tillack (Vorsitzender), Herr Holsing (Geschäftsführer), Frau Meyer (Kassiererin), Frau Pick-Lefèvre (bisherige Vorsitzende), Herr Reitmeier (stellvertretender Vorsitzender), Frau Brinke (Sozialarbeiterin)

 

Der Förderverein unserer Schule "Lernen Fördern e.V." hat am 25.3.09 seine langjährige Vorsitzende Frau Pick-Lefèvre und deren Stellvertreterin Frau Bujak verabschiedet. Einstimmig neu gewählt wurden Herr Tillack zum Vorsitzenden und Herr Reitmeier als dessen Stellvertreter.  Frau Meyer wurde als Kassiererin wiedergewählt. Außerdem wurde die neue Sozialarbeiterein des Fördervereins Frau Brinke vorgestellt.

Eine echte Autorin zu Besuch

Eine ganz andere Art von Deutschunterricht erlebte die Klassse 7 am Mittwoch, 11. März 2009. Die Kinder- und Jugendbuchautorin Annette Weber ("Merkt doch keiner, wenn ich schwänze!") besuchte die Klasse um von ihrer Arbeit zu berichten und aus einem ihrer Bücher ("Sauf ruhig weiter, wenn du meinst") vorzulesen. Die Schüler lauschten begeistert den Ausführungen und stellten viele Fragen, die Frau Weber gerne beantwortete. Zum Schluss signierte sie die Bücher der Schüler - jeder bekam seine eigene Widmung; sogar für Merve und Talha auf türkisch.

Fast ...

... hätte es wieder geklappt. Doch leider hat es dieses Mal nur zum 2. Platz bei der Fußballkreismeisterschaft unserer "Großen" gereicht.

Unser Team:  Mohammed,  Ahmet,  Abdul,  Deniz  mit  Fan  Maja (hintere Reihe von links), Benjamin, Egzon und Christian (vordere Reihe von links)